Unterkunft

Die Unterbringung erfolgt individuell nach den eigenen Wünschen und Budget. Gerne geben wir Tipps für Unterkünfte. Wir raten aber zu einer frühzeitigen Buchung, da die Insel im Sommer stets ausgebucht ist! Auch ist es wichtig zu berücksichtigen, dass Rügen keine kleine Insel ist und manche Orte auch mit dem Auto noch über eine Stunde von Putbus entfernt sind. Zudem gibt es auf den Rügener Landstraßen im Sommer öfters Stau… Also besser etwas in der unmittelbaren Putbusser Umgebung buchen!

Teilnahme

Zur Abdeckung der Kosten für Organisation und Durchführung erheben wir einen Teilnahmebeitrag von 75 Euro.

Die offiziellen Coronaregelungen, von denen wir hoffen, dass sie sich bis zum Sommer noch deutlich weiter reduziert haben werden, berücksichtigen wir selbstverständlich in unserer Planung und werden alle an der Teilnahme Interessierten über mögliche Einschränkungen auf dem Laufenden halten.


Putbus und die Probenorte

Putbus bietet ideale Bedingungen für unser Rügener Inselorchester. In einem weitläufigen Landschaftspark gelegen befindet sich der Marstall, in welchem unsere Proben und unser Konzert stattfinden werden. So steht uns ein sehr großzügiger Raum zum Musizieren zur Verfügung und wir können außerhalb der Probenzeiten in den lauschigen Ecken des Parks entspannen. Auch für kleine kammermusikalische Auftritte ist der Park bestens geeignet, gerade im Sommer, wenn viele Besucher nach Putbus kommen. Stadtgründer Fürst Malte zu Putbus hatte zu Lebzeiten den Wunsch Putbus zu einem Ort der Kultur zu machen. Als „Kulturhauptstadt Rügens“ ist Putbus mittlerweile als Konzertstandort über die Insel hinaus bekannt. Schon seit vielen Jahren werden die Räumlichkeiten, die die Stadt bietet, gerne von den „Festspielen Mecklenburg-Vorpommern“ als Spielort genutzt. Zudem verfügt Putbus über das einzige Theater der Insel.

In unmittelbarer Nähe von Putbus befinden sich zahlreiche Sehenswürdigkeiten, wundervolle Orte am Wasser, Naturdenkmäler und vieles mehr. Gerne geben wir Empfehlungen zur Freizeitgestaltung.

Die Bläserproben werden im frisch renovierten Gemeindehaus des Nachbarortes Kasnevitz stattfinden, welches im Juni 2021 eröffnet wurde und mittlerweile als Veranstaltungsort für zahlreiche Kulturveranstaltungen dient.


Die Entstehung des Orchesters

Foto: Thomas Menzel

Wir (Viola und Ruben) wohnen mit unserer Familie seit 2016 in Putbus auf Rügen. Da wir auf unseren bisherigen Lebensstationen (Marburg, Zürich und jetzt Rügen) immer wieder viel Freude an Orchesterprojekten hatten, kamen wir auf die Idee ein Sommerorchester auf der Insel Rügen zu gründen. Unsere beiden Kinder sind zwar noch klein, aber doch schon so alt, dass wir glauben, dass nun der richtige Zeitpunkt für den Projektstart ist. 

Rügen ist im Sommer für naturliebende und kulturell interessierte Urlauber sehr attraktiv. So haben wir die Hoffnung, dass sich Menschen zu uns auf den Weg machen, um gemeinsam zu musizieren, gemeinsam Zeit zu verbringen und neue Bekanntschaften zu machen. Die Sommerferien bieten sich am besten an, weil dann auf Rügen (hoffentlich) die Sonne scheint und in vielen anderen Bundesländern ebenfalls Ferien sind.

Als wir die ersten Gedanken zu dem neuen Projekt nach außen trugen, stießen wir sofort auf großen Zuspruch, was uns weiter bestärkte die Planungen konkreter anzugehen. Innerhalb kurzer Zeit fanden sich die ersten Mitspieler, als gerade einmal die Eckdaten feststanden, und Freunde, die uns sofort Unterstützung in der Planung und Organisation zusagten.

Nun schauen wir also mit großer Freude unserem ersten Projekt im Sommer 2022 entgegen und hoffen auf zahlreiche Mitspieler, die wir damit begeistern können.

Wir freuen uns auf deine Anmeldung!


 

Organisation

Von der Idee der Orchestergründung begeistert, hat sich schnell eine Gruppe von interessierten Mitorganisatoren gefunden, die das erste Konzertprojekt gemeinsam verwirklichen werden. Wir kennen uns ursprünglich aus der Marburger Orchesterszene und haben diese schon zu Studienzeiten durch die Vorstandsarbeit in den beiden ortsansässigen Sinfonieorchestern maßgeblich mitgestaltet.

Organisationstreffen des Vorstands am 16.01.22

In alphabetischer Reihenfolge der gespielten Instrumente:

Viola Bartholomäus (Bratsche)
Lukas Bartholomäus (Cello)
Ingrid Breuers (Geige)
Hanna Bartholomäus (Geige)
Alexander Mänz (Horn)
Ruben Bartholomäus (Trompete)
Andreas Namgalies (Trompete)

Das Rügener Inselorchester e.V. ist ein gemeinnütziger Verein und wird ausschließlich durch ehrenamtliche Vorstandsarbeit organisiert.